Der Scheinkranke 

 

Jugendmusical frei nach Moliere

 

Fotos von der Aufführung gibt es hier:


 


 

Der Musical Chor des Musikstudio Robinson hat sich in den letzten Monaten musikalisch wie schauspielerisch mit dem Thema des „eingebildeten Kranken“ von Moliere beschäftigt. Jugendgerecht umgeschrieben,  mit etlichen neuen Rollen versehen, vertont und in Szene gesetzt wurde das Stück von 

Nathalie Robinson.

Satie, ein vermögender Witwer, Vater dreier bildschöner Töchter, lebt seit Jahren scheinbar krank und zurückgezogen in seinem herrschaftlichen Hause.  

Nach einem beruflichen Misserfolg, welcher für ihn zu einem wahren Desaster wurde, beschloss er, sich aus der Gesellschaft zurück zu ziehen und sich ganz und gar seinen diversen „Zipperlein“ zu widmen. Eine Gruppe Krankenschwestern und ein Arzt kümmern sich intensivst um unseren Protagonisten, wobei das „Schröpfen“ des Patienten – finanziell gesehen – natürlich zu ihren wichtigsten Aufgaben zählt.

Seine drei Töchter sind von klein auf daran gewöhnt, ihn nur auf dem Krankenlager zu erleben, und auch, wenn sie seinen Zustand jahrelang als normal betrachtet haben, kommen sie allmählich in das Alter, wo sie anfangen, ihren alten Vater zu belächeln. Die Haushälterin Beline und auch Toinette, das Kindermädchen, sind zu dem Schluss gekommen, dass Satie`s Hypochondrie wohl unheilbar ist und man ihn besser in dem Glauben lässt, seine „Krankheiten“ ernst zu nehmen. Der Hausarzt Dr. Placebo und sein Sohn Thomas haben ihre eigenen Pläne mit Satie und der Sänger Cäsar Belcanto, unsterblich in Satie`s älteste Tochter verliebt, verlobt sich während eines Hauskonzertes mit dem schönen Mädchen und sorgt damit für jede Menge Aufregung. Am Ende erlebt nicht nur Satie eine Befreiung, sondern auch die Menschen in seinem nächsten Umfeld.

 

SATIE:                              Lennart Weltzien

ANGELIQUE:                     Emilia Kuhn

DIE ZWILLINGE:                Lara Rathmann, Melia Weltzien

DR. PLACEBO:                  Lucia Straub

MADAME BELINE:             Hannah Moreth

TOINETTE:                        Lea Eberhardt

CÄSAR:                             Stephan Ziegler

THOMAS:                          Johannes Krämer

MINOU:                             Louisa Moreth

 

KRANKENSCHWESTERN, HAUSMÄDCHEN, HAUSKONZERTGÄSTE:

 

Sandrine Behrends, Iris Eberhardt, Sina Gebhardt, Paulina Häseler, Anne Hirt, Eva Krämer, Saskia Rathmann, Annabelle Petz.

 Duett von Toinette und Angelique, nachdem letztere einen Liebesbrief erhalten hat

 


IRENA SENDLER - 
VON MUT UND NÄCHSTENLIEBE


Theaterstück mit Musik über das Leben der polnischen Sozialarbeiterin Irena Sendler, die 2500 jüdische Kinder aus dem Warschauer Ghetto rettete


Uraufführung am 17.5. um 20 Uhr im Stadttheater Landsberg im Rahmen der Kreiskulturtage











CAFE AU LAIT

 

Uraufführung des neuen Kinder - und JugendMusicals                             von Nathalie Robinson


in der Aula der Freien Waldorfschule     Landsberg


am 25.11. 2018 um 18 Uhr


Karten gibt es an der Abendkasse der Aula eine Stunde vor Beginn der Vorstellung

 

 


Liederabend der Robinson Cabaret Factory
Liebesleid und Liebesfreud
Kabarettlieder
 für Jung und Alt
am 6.3.2018 um 19:30
im Wirtshaus am Spitalplatz Landsberg am Lech
VALENTINSKONZERT
Candlelight Dinner mit Liedern für Verliebte und nach Liebe Suchende  
am 14. Februar 2018, 19:00 
in den Kocheler Stuben 
Kochel am See
 
Nächster Auftritt 
sämtlicher Chor- und Musiktheaterklassen 
des Musikstudios 
mit 
der Jugendoperette 

 

ASCHENPUTTEL und die Macht der Poesie

 

am 6. 7. um 18 Uhr und 11. Juli 2017 um 18,30 Uhr im Stadttheater Landsberg


Diese Aufführungen finden im Rahmen der Landsberger Kreiskulturtage statt.